Click & Boat: AirBnB für Boote

Nicht jeder kann oder möchte sich ein eigenes Boot leisten. Wer trotzdem gern mal mit einem Boot rausfahren möchte, kann dies dank Click & Boat recht einfach organisieren.

Wir sprachen mit den Gründern des französischen Startups.

Könnt ihr euch für die Menschen, die euch noch nicht kennen, vorstellen?

Click & Boat Gründer: Edouard Gorioux und Jérémy Bismuth

Click & Boat Gründer: Edouard Gorioux und Jérémy Bismuth

Jeremy: „Na klar! Ich bin Jérémy Bismuth, 30 Jahre alt und ursprünglich aus der Hafenstadt Marseille. Meine Leidenschaft gilt insbesondere Motorbooten jeglicher Art!

Ich habe an der Universität Paris Sorbonne und Dauphine studiert und so oft es geht fahre ich am Wochenende an’s Meer.“

Mein Motto: « Ich weiß wohin wir gehen, aber noch nicht wie! »

„Ich bin Edouard Gorioux, 29 Jahre alt, überzeugter Bretone und begeisterter Segler!

Nach dem Abschluss an einer Pariser Ingenieurshochschule, arbeitete ich 3 Jahre als Finanzberater bevor ich bei an einem sozialen Projekt in Brasilien teilnahm. Meine Leidenschaft fürs Segeln entdeckte ich schon in früher Kindheit, denn die Bretagne ist wie für den Segelsport gemacht!“

Mein Lieblingsmotto: « Done is better than perfect! »

Was genau ist bzw. macht Click & Boat?

Click & Boat ist eine Collaborative Consumption Plattform, die wir im Stil von Airbnb und BlaBlaCar im Dezember 2013 gründeten.  Wir bringen Bootsbesitzer mit potenziellen Bootsmietern zusammen und geben Ihnen die Möglichkeit sich direkt miteinander auszutauschen. Die Vorteile? Eine einfache, benutzerfreundliche Plattform mit einer Vollkaskoversicherung für den Besitzer.

Privatpersonen, die ihr Boot vermieten möchten, können auf der Click & Boat Plattform eine kostenlose Anzeige erstellen. Das Boot können sie zu ihrem Wunschpreis vermieten und Verfügbarkeiten und Ausstattung hinzufügen. Nachdem die Anzeige von dem Click & Boat Qualitätsservice geprüft wurde, stellen wir diese online auf die Webseite.

Mit der Suchfunktion und diversen Filtern können Privatpersonen alle Inserate finden. Bei Click & Boat finden unsere User jeden denkbaren Bootstyp weltweit zum besten Preis. Unsere inbegriffene Versicherung ermöglicht risikofreies mieten und segeln. Dank der Mitteilungsfunktion können Mieter und Vermieter in Kontakt treten und sobald die Reservierungsanfrage bestätigt ist, kann der Kunde online sein Boot buchen und bezahlen.

Im Anschluss klärt man Details wie die Uhrzeiten des Check-In’s und Check-Out’s.

Am Tag der Miete treffen sich Mieter und Vermieter zur Übergabe. Nachdem das Inventar und der Bootszustand am Tag der Übergabe beidseitig geprüft wurden, unterschreiben beide Parteien den von Click&Boat gestellten Vertrag und übergeben die Schlüssel. Auch bei der Rückgabe wird das Boot abschließend überprüft. Nach der Miete können sich Besitzer und Mieter gegenseitig bewerten und ihre Erfahrung mit der Community teilen.

Das Click & Boat Team

Das Click & Boat Team

Was war eure Motivation zu gründen?

Click & Boat ist das Ergebnis unserer jahrelangen Beobachtung und einer einfachen Feststellung: Hunderte Boote liegen ungenutzt in europäischen Häfen und verursachen hohe laufende Kosten für den Besitzer. Gleichzeitig möchten viele Menschen günstig mit dem Boot fahren, ohne sich direkt selbst eins zu kaufen.

Im September 2013 haben wir also Click & Boat gegründet. Die Zahlen sprechen für sich: in Frankreich wird jedes Boot durchschnittlich nur etwa 10 Tage pro Jahr genutzt und kostet den Besitzer jährlich circa 10% des ursprünglichen Kaufpreises.

Dank der Plattform ist es nun so einfach wie nie zuvor ein Boot (auch in letzter Minute) zu finden und ermöglicht Besitzern und Mietern eine neue Erfahrung ganz im Sinn der Sharing Economy. Das kommt letztlich auch der Umwelt zugute!

Was hat euch bisher am meisten beeindruckt im Bezug auf eure Gründung?

Zunächst beschränkte sich das Projekt „Peer-to-Peer Renting“ nur auf Frankreich. Bald schon aber merkten wir, dass sich das eben beschriebene Problem nicht auf Landesgrenzen bezieht. Daher bauten wir in den letzten vier Jahren unsere Plattform aus und haben festgestellt, dass der weltweite Bootsmarkt auf dieses Konzept gewartet hat!

Daher wuchsen wir also zu einem internationalen Team heran, das in der Lage ist, die Kunden in Ihrer Muttersprache und mit dementsprechenden Kulturkenntnissen zu betreuen. Das System funktioniert und wir haben tatsächlich eine weltweite Community erschaffen können.

Wie geht’s weiter mit Click & Boat?

Nachdem wir mit einer Niederlassung in Miami auch unsere Präsenz in den USA sicherten, öffnen wir nun als das „Airbnb der Meere“ unsere Plattform auch den professionellen Vercharterern. Mit bald mehr als 30.000 Booten weltweit (sowohl von Privaten als auch von Profis) können wir unseren Usern die größte Flotte der Welt anbieten.

Professionelle Vercharterer profitieren durch das Inserieren Ihrer Flotten auf Click & Boat durch bestmögliche Visibilität im Internet und Bootsfans können aus 30.000 Booten Ihr Traumboot in den unterschiedlichsten Destinationen finden.

Die Tools für eine Online-Reservierung haben wir nach jahrelanger Erfahrung ideal auf die Nautikbranche angepasst: einsehbare Kalender der Anbieter, automatische Anzeige der Verfügbarkeiten, detaillierte Bootsbeschreibungen, echte Fotos etc. .

Das Ziel für 2018: die Flotte von bald 22.000 verfügbaren Booten auf 30.000 Boote in 50 verschiedenen Ländern aufstocken und die Plattform für die Märkte Kroatien, Polen und die Niederlande ausbauen.

Das Motto an der Bürowand im Click & Boat Hauptquartier

Das Motto an der Bürowand im Click & Boat Hauptquartier

Was ist euer ultimativer Tipp für diejenigen, die selber übers Gründen nachdenken?

Nicht gleich aufgeben, wenn es mal schwer wird. Jedes Startup begegnet anfangs Problemen und das ist ganz normal. Man sollte nicht zu sehr an der ersten Strategie festhalten, sondern auch anderes ausprobieren. Wie man so schön sagt: Die Übung macht den Meister.

In unserem Büro ziert das Motto „If the plan doesn’t work change the plan but never the goal“ die Wände, um jeden täglich neu zu motivieren.

Danke für eure Zeit.

Wer wissen möchte, wie es bei Click & Boat weitergeht, kann auf Facebook oder im Blog alle Neuigkeiten entdecken. Außerdem gibt es noch die App für iOS und Android. Na dann Leinen los.

Dir gefällt der Artikel? Na dann ganz einfach weitersagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.